IMG 5085

MARINETTI FÜR GENIESSER

Inspiriert durch die Metaphorik und das Formenrepertoire des Futurismus vereinen sich im Tresen der Bar die Prinzipien der Bewegung und das Moment der Gewalt in der abstrahierten Figur zweier aufeinanderprallender Züge. Der markante Kopf des Tresens mit seinem weißen Spitzenlicht fungiert darüber hinaus als optisches Gelenk zwischen dem Barraum, einem kleinen Salon und einem Tanzraum. Die Räume selbst unterscheiden sich durch eine spezifisch abgestimmtes Farbkonzept und die Wahl origineller Details. Im Hauptraum dominieren Schwarz- und Olivetöne, akzentuiert und konturiert durch einen türkisen Fliesenfries. Ihn zieren Glühlampen, die das Spitzenlicht des „Zugs“ motivisch wieder aufnehmen und die Technikbegeisterung des Futurismus in Erinnerung rufen.

Autor: Ronny Schüler, Bauhaus-Universität Weimar

D 6.0 LICHT 5 1 0

 

Bar Berlin

Bauherrschaft: privat

Ort: Berlin

Jahr des Umbaus: 2013

Bestandsgebäude: um 1900, Gründerzeit

Leistungsphasen: 1­-8

Photographie: Shannon Alexander Murphy