FER Schnitt Anlegestelle Ausschnitt
FER PEER Elevation
FER LAGEPLAN LOOP

BROMMYTERRASSE

Das Projekt Brommyterrasse bezieht sich auf das bahnbrechende Projekt The Ferry Galleria - einem öffentlichen Wassertransport- fahrzeug, dass die Spree in Berlin vom Stadtteil Kreuzberg zum Stadtteil Friedrichshain überquert. Es war notwendig, Anlegestellen für die neue Fähre zu planen. Zusammen mit der Firma Polaris Immobilien- management GmbH entwickelten Lippmann Architekten die Idee, den vorhandenen 'Spreebalkon' umzugestalten (an der Brommystrasse gelegen) und dadurch eine neue Anlegestelle für die Fähre zu kreieren.
Die Brommyterrasse birgt eine große Chance für die anliegende Nachbarschaft und ermöglicht die Zugänglichkeit für Anwohner, Arbeitende, Schulkinder, Touristen, Ältere sowie für Behinderte Menschen. Dabei wurde von Lippmann Architekten eine Nutzungsorientierte Lösung erschaffen.
Hauptaspekte dieser architektonischen Qualitäten beinhalten:
Die Überbrückung des Höhensprungs vom Niveau des bestehenden Brückenkopfes zum Niveau des Wassers, die Möglichkeit des barrierefreien Zugangs zur Spreepromenade, das Erschaffen eines Stadtraumes mit hoher Aufenthaltsqualität, geringste Unterhaltskosten sowie die Berücksichtigung des Bebauungsplans des Bezirks zur Planung einer Promenade entlang des Spree-Ufers.
Wie im Entwurf ersichtlich, windet sich eine Rampe zwischen Treppen und Sitzstufen aus Holz entlang und überbrückt somit den Niveauunterschied barrierefrei. Das Verweilen auf den Sitzstufen ermöglichen der Öffentlichkeit den Blick auf die Spree zu genießen und die Fähre sowie die Promenade entlang der Spree zu erreichen.

BROMMYTERRASSE

Projektreferenz: The Ferry Galleria

Ort: Brommystrasse, Kreuzberg, Berlin

Realisierung: 2017

Laufende Leistungsphasen: 1-4